Voriger
Nächster

Qualität verbessern, aus Fehlern lernen!

Fehler machen wir alle, doch lernen wir daraus etwas?

  • Fehler sind reine Verschwendung von Ressourcen
  • Fehler schmälern unsere Qualität
  • Fehler sind schädlich, vor allem wenn sie erst der Kunde erkennt
  • Fehler nerven den Chef, aber die Mitarbeitenden auch

Wie oft erleben wir in den Workshops, dass die Mitarbeitenden folgende Aussage machen:

Diesen Fehler habe ich schon 3-mal im Büro gemeldet, es geschieht einfach nichts, der Fehler kommt immer wieder vor. ——-  Dann ist es eben so…“

Genau da setzen wir an und bauen eine neue Fehler-Kultur auf.

Um Fehler zu vermeiden, muss die Fehlerkultur im Unternehmen verändert werden. Wir wollen zur lernenden Organisation werden:

„Statt mit dem Finger auf Fehler zu zeigen, diese als Chance nutzen!“

Genau das muss in der Geschäftsleitung und der Führung beginnen. Nur wenn hier der Druck wegfällt, werden die Mitarbeitenden die Fehler wirklich sichtbar machen. Also starten wir die Kulturveränderung in der Geschäftsleitung. Dass dies nicht ganz einfach ist, wissen wir. Die Fehler neutral sammeln, priorisieren, entsprechende Massnahmen ableiten, das ist die Umsetzung.

„Für mich als Unternehmer war es zu Beginn kaum auszuhalten, die Fehler zu sehen und nicht gleich die Leute zu rügen“

Dein Nutzen

  • Die Fehler kommen wirklich zum Vorschein
  • Die Ursachenforschung je Fehler ist möglich
  • Die Massnahmen für die Vermeidung sind effektiver
  • Die Mitarbeitenden sind sensibilisierter
  • Das Mitdenken aller motiviert
  • Der „Schub“ ist im ganzen Unternehmen wahrnehmbar

Fehlermanagement ist ein heikles Thema, weil es die Unternehmenskultur verändern kann. Da lohnt es sich das Vorgehen mit uns zu diskutieren.

Wir haben zu diesem Thema einen Kurs zusammengestellt, das Programm und Details sind hier als PDF

Das Festlegen der Qualität ist für die meisten Aufträge entscheidend, oft wird erst in der Nachkalkulation ersichtlich, wo zu viele Stunden eingesetzt wurden. In den Unternehmen hören wir folgende Aussagen:

„Warum feilt ihr da an jeder Ecke rum? Diesen Auftrag haben wir extrem knapp kalkulieren müssen, die Ware muss mit möglichst wenig Aufwand durch die Fertigung!“

Genau an diesen Punkten beginnen wir mit den Mitarbeitenden im Workshop und erarbeiten einfache Konzepte, um die unterschiedlichen Rahmenbedingungen je Auftrag sichtbar und steuerbar zu machen.

„Wir haben an den gleichen Arbeitsplätzen unterschiedliche Qualitäten je Schicht oder Person.“

Dein Nutzen

  • Es wird direkt über Qualität gesprochen
  • Die Mitarbeitenden kennen die gewünschte Qualität jedes Auftrags
  • Die Rahmenbedingungen sind definiert
  • Es ist beschrieben, wer für die Qualität verantwortlich ist
  • Die eingerechneten Stunden je Fertigungsbereich sind kommuniziert
  • Überraschungen in der Nachkalkulation bleiben aus

Wir unterstützen dich in der Definition der Qualität und den passenden Prozessen.